Home » Feste, Schul- und Vereinsleben, Sport, Wichtiges

Was für ein Jubiläum … (mit Video+Update)

29. Juni 2021 0 Kommentare

Kann man ein 20jähriges Vereinsjubiläum schöner gestalten als auf dem höchsten Berg Norddeutschlands bei tollem Wetter mit hunderten kleinen und großen Monti-Wanderern? Dazu kamen als Gäste der einzige “Achttausender” im Harz, Benno Schmidt (genannt Brocken-Benno), der Sonderbotschafter der Harzer Wandernadel sowie Turbo-Wanderkaiser, Helmut Engelmann, und die Projektleiterin der Harzer Wandernadel, Christina Grompe, auf den Gipfel.

Auf sieben unterschiedlichen Pfaden, von etwas leichter wie Oderbrück bis ziemlich schwer wie Ilsenburg, machten sich ca. 300 Montis auf den Weg zum Brocken mit dem Ziel, als erste Schule Deutschlands den Harzer Wanderkaiser als Team zu erreichen. Seit Februar kämpften sich Kinder und Eltern Wochenende für Wochenende zu den schönsten und entlegensten Punkten des Harzes, um einen der begehrten 222 Stempel der Harzer Wandernadel zu sammeln. Dem Einfallsreichtum von Kindern und Eltern waren keine Grenzen gesetzt, und so wurden die Stempel zu Fuß, per Fahrrad oder sogar zu Pferde in Angriff genommen.

Nachdem alle Montis mehr oder weniger erschöpft auf dem Brocken angekommen waren, wurde in einer kleinen Feierstunde der letzte Stempel (Nr. 9 Brockenhaus) von Francis aus der 1. Klasse in unseren Stempelpass gedrückt. Somit waren alle Voraussetzungen zur Kaiserkrönung erfüllt.

Christina Grompe von der Harzer Wandernadel überreichte danach den fleißigen Stempel-Sammlerinnen, Isabella und Charlotte, die Wandernadeln und Urkunden. Seit diesem Moment darf sich unsere Schule “Wanderkaiser Monti I.” nennen.

Anschließend erfüllten unsere Gäste zahlreiche Foto- und Sonderstempelwünsche. Vor allem der fast 90jährige “Brocken-Benno”, der zu seinem Geburtstag Anfang kommenden Jahres zum 9000. Mal den Brockengipfel erklimmen möchte, muss sich vorgekommen sein wie ein Superstar.

Für den von Stürmen, Trockenheit und Borkenkäferplage gebeutelten Wald im Harz, von dem sich alle Wanderer auf ihren Touren ein trauriges Bild machen konnten, kamen 1500 Euro an Spenden zusammen, das ist gleichbedeutend mit 750 Bäumen, die gepflanzt werden können – ein richtiger kleiner Monti-Wald. Vielen Dank dafür an alle Spender.

Der Rückweg wurde von den Gruppen gemeinsam oder individuell in Angriff genommen, wobei einige Extrakilometer, bspw. über die Leistenklippen, in Kauf genommen wurden. Wenn man schon mal oben ist …

Es war ein toller Tag mit hohem Erinnerungswert. Die Fotos der Challenge erscheinen demnächst in der Galerie.

Update:
Auf unserer Sternwanderung zum Brocken mit anschließender Ernennung zum Wanderkaiser unserer Schule hatte uns auch Turbo-Wanderkaiser Helmut III. (Helmut Engelmann) begleitet. Auf seiner Webseite hat er auch einen Beitrag über das Ereignis veröffentlicht, den man hier nachlesen kann.

Der Beitrag des MDR dazu, gesendet am 30.6., jetzt hier:

Sagen Sie uns Ihre Meinung!