Home » Schul- und Vereinsleben

Impulse für die weitere Arbeit…

26. August 2018 0 Kommentare

… an Kinderhäusern und Schulen sollte der 1. Montessori-Tag Sachsen-Anhalts bieten, den wir am 25. August 2018 auf dem Bildungscampus Bestehornpark in Aschersleben veranstalteten. Und es darf wohl guten Gewissens das Fazit gezogen werden: Das Ziel wurde erreicht. Mehr als 50 Erzieher und Pädagogen aus Montessori- und befreundeten Einrichtungen in Sachsen-Anhalt, Niedersachsen und Thüringen waren der Einladung gefolgt. Gleichzeitig feierte unsere Schule mit dem Tag ihr 15jähriges Bestehen.

Feierlich war es, obwohl es keiner Feier war: Der Auftakt des 1. Montessori-Tages Sachsen-Anhalts in der Mensa des Bestehornparks war geprägt vom 15jährigen Bestehen der Montessori-Schule in Aschersleben. Michael Schneidewind von der Stadtverwaltung Aschersleben überbrachte in Vertretung die Grußworte des Oberbürgermeisters, Thomas Rauch als schulfachlicher Referent des Landesschulamtes gratulierte ebenso in einigen Worten. Ganz spontan und besonders emotional berichtete Jens Delius als Vater von zwei ehemaligen Schülerinnen über seine Erfahrungen mit der Montessori-Schule in Aschersleben.

Schulleiterin Jana Litzenberg begrüßte Ehren- und andere Gäste des Tages und erinnerte an die Gründungszeit der Schule – fasste sich aber sehr kurz und ließ statt dessen den neuen Schulfilm sprechen. Nach dem Film zum 5jährigen Bestehen unter dem Titel “Mut zur Freiheit” gibt es nun zum 15jährigen Bestehen nämlich einen weiteren Film unter dem Titel “Mut zur Veränderungen”, der beim Montessori-Tag Premiere feierte und in Kürze auch hier auf der Homepage veröffentlich wird. Schwungvoll musikalisch umrahmt wurde der Tagesauftakt zudem von einem Quartett als Abordnung der BigBand Aschersleben.

Axel Winkler, selbst Lehrer und zudem Dozent bei der deutschen Montessori-Gesellschaft, widmete sich in seinem überaus unterhaltsamen und lehrreichen Vortrag der Sprachentwicklung von Kindern und welche Rolle die Montessori-Pädagogik dabei spielen kann. Nach einer Mittagspause startete dann das Fachprogramm im Schulhaus der Freien Montessori-Grundschule mit verschiedenen Workshops, die die Teammitglieder der Schule sowie des befreundeten Montessori-Kinderhauses leiteten. Heiko Braun vom Montessori-Lehrmittelhersteller Nienhuis hatte darüber hinaus eine große Palette an Materialien mitgebracht und ausgestellt.

Ein aus unserer Sicht rundum gelungener Tag und hoffentlich Auftakt zu weiteren Montessori-Tagen in Sachsen-Anhalt (auch wenn sich spontan kein Teilnehmer fand, der den symbolischen Montessori-Staffelstab übernehmen wollte, um im nächsten Jahr den 2. Montessori-Tag zu veranstalten 😉 ).

Unser Dank gilt allen, die an der Vorbereitung des 1. Montessori-Tages Sachsen-Anhalt mitgewirkt haben. Da wären zum einen die Eltern, die das Kuchenbüffett so lecker und reichlich bestückt haben, zum anderen natürlich das Team der Mensa im Bestehornpark, die dem Tagesauftakt einen würdigen Rahmen gaben. Dank natürlich an Axel Winkler für seinen Vortrag und Heiko Braun von Nienhuis für die wichtigen Anstöße. Danke auch den Vertretern des Montessori-Kinderhauses, die sich im Schulhaus präsentierten und einbrachten und an alle ehemaligen und jetzigen Eltern, die als Gäste anwesend waren.

Besonderer Dank aber dem Team der Montessori-Schule, das unermüdlich an der Vorbereitung des Tages gearbeitet hat und wo jedes Zahnrad ineinander griff. Nur so konnte der Tag gelingen.

Sagen Sie uns Ihre Meinung!